Feuerschwanz - Am Galgen songtext


Hier am Galgen hänge ich
Welcher grade vor euch steht
In meinen Augen spiegeln sich
Alle Dinge umgedreht

Meine Heimat satt gehabt
Wollt lieber sein ein Waisenkind
So zerfetzt und abgeschabt
Wie im Herbst die Bäume sind

Und darum tanzt solang der Atem hält
Und das rote Blut noch fließt
Tanzt solang die Feuer brenn’
Bis Gevatter Tod euch grüßt
Und schwingen wir am Galgen
Singen schon die Skalden
Lei-dei-dei-dei-dei-dei
Und schlägt die letzte Stunde
Schallts aus aller Munde
Lei-dei-dei-dei-dei-dei
Dann sind wir frei

Weil ich Ihre Huld nicht will
Hohe Herrn und Königssohn
Hab ich manchen Abend still
Sie um ihren Wein bestohlen
Denn mit diesem Stoff im Bauch
Fängt die Welt erst richtig an
Und die Weiber sagens auch
Besser zwei als keinen Mann

Und darum tanzt solang der Atem hält
Und das rote Blut noch fließt
Tanzt solang die Feuer brenn’
Bis Gevatter Tod euch grüßt
Und schwingen wir am Galgen
Singen schon die Skalden
Lei-dei-dei-dei-dei-dei
Und schlägt die letzte Stunde
Schallts aus aller Munde
Lei-dei-dei-dei-dei-dei
Dann sind wir frei
Vogelfrei

Mit den Jahren wird das Blut
Bei dir so nass und kalt
Und dann hängst du deinen Hut
An dem nächsten Ast im Wald

Und darum tanzt solang der Atem hält
Und das rote Blut noch fließt
Tanzt solang die Feuer brenn’
Bis Gevatter Tod euch grüßt
Und schwingen wir am Galgen
Singen schon die Skalden
Lei-dei-dei-dei-dei-dei
Und schlägt die letzte Stunde
Schallts aus aller Munde
Lei-dei-dei-dei-dei-dei
Dann sind wir frei

Vogelfrei

Und schwingen wir am Galgen
Singen schon die Skalden
Lei-dei-dei-dei-dei-dei
Und schlägt die letzte Stunde
Schallts aus aller Munde
Lei-dei-dei-dei-dei-dei
Dann sind wir frei
Vogelfrei


Am Galgen songtext
 

 
Memento Mori (2021)
new lyrics
on-lyrics chart
Feuerschwanz lyrics are property and copyright of their owners. "Am Galgen" lyrics provided for educational purposes and personal use only.