Max Giesinger - Alles Auf Einmal songtext

originally by Selig

Die Luft riecht nach Entscheidung, nach Arbeit und Hotel
Ich schreib’ dir diese Zeil’n und ich schreibe sie dir schnell
Ich kann das Bild nicht mehr finden, hab’ den Glauben verlor’n
Es steht an all’n Wänden oder kommt’s mir nur so vor?

Bitte, bitte, bitte, bitte, bitte nicht alles auf einmal
Ich verliere meine Mitte und das hatten wir schon mal
Ein Leben im Überflug mit Leichtsinn und Selbstbetrug
Bitte, bitte, bitte, bitte, bitte nicht alles auf einmal
(One, two, three, four)

Wo auch immer du mich aufsuchst
Ständig stetig ruft der Aufbruch in mir
Kann nicht essen, kann nicht schlafen
Vom Beeilen und nicht warten
Vom zu viel und noch viel mehr
Wo bleibt die Zeit zum verweil’n und zufrieden zu sein?
Ich seh’s in allen Ecken, die Wände stürzen ein

Bitte, bitte, bitte, bitte, bitte nicht alles auf einmal
Ich verliere meine Mitte und das hatten wir schon mal
Ein Leben im Überflug mit Leichtsinn und Selbstbetrug
Oh, bitte, bitte, bitte, bitte, bitte nicht alles auf einmal

Bitte, bitte, bitte, bitte, bitte nicht alles auf einmal
Ich verliere meine Mitte und das hatten wir schon mal
Ein Leben im Überflug mit Leichtsinn und Selbstbetrug
Oh, bitte, bitte, bitte, bitte, bitte nicht alles auf einmal


Alles Auf Einmal songtext
 

 
Other Lyrics by Max Giesinger

 
new lyrics
Max Giesinger lyrics are property and copyright of their owners. "Alles Auf Einmal" lyrics provided for educational purposes and personal use only.