RAF Camora Lyrics


"Resumee Worte"

„Yo, RAF, ich bin’s! Du weißt, wer hier ist! Mittlerweile ist es glaube ich zehn Jahre her. Ich hoffe, du bist nicht mehr sauer … aber du weißt, mein Leben war selber zu diesem Zeitpunkt mies abgefuckt.»

Ein Mund kann oft verletzen wie ‘ne Glock (pow)
Zwar ohne Blut, doch die Wörter zerfressen deinen Kopf (pow)
Zehn Jahre später, selber Täter, selber Ort
Seh’ täglich Schwerverletzte hier, die Waffe war ein Wort
Schwer zu glauben, dass ein 120-Kilo-Typ (mhmm, ah)
Angst hat vor einem klein’n, der Al Pacino spielt (ahh)
Er drohte mit Familie, droht all denen, die er liebt
Er weiß, es wirkt, er ist gewieft, und seine Worte sind trainiert (ahh)
Erwarte keine Empathie, ein schlechter Mensch ist Dreck (ahh)
Verwendet alle Manipulationen für sein’n Zweck
Er lügt dir ins Gesicht, drum denk bloß nicht, es sei real
Denn wenn er deinen Kopf fickt, dann bekommt er, was er will (ah)
Bin fünfunddreißig und hab’ so viel gehört, nichts ist passiert (ah)
So oft hätt ich schon Stiche kassiert (ahh)
Sie hat nichts als ein Wort, sagt, dass sie dich nicht mehr liebt
Und dein Herz, es zerbricht im Mosaik, hah (ahh)
Ich hab’ alles erlebt und ich schwöre, ich bin
Abgehärtet gegen Bla-bla und hör’ nicht mehr hin
Schließe mein’n Kopf in ‘ne schusssichere Weste (ahh)
Alles nur Worte und unwichtige Sätze (ahh)
Résumé

     R     RAF Camora Lyrics
Album "ZENIT" (2019)
 

 
RAF Camora lyrics are property and copyright of their owners. "Resumee Worte" lyrics provided for educational purposes and personal use only.