Santiano - Graubart songtext


Alles still und leise
Plötzlich pfeift der Wind sein irres Lied
Jetzt beginnt die Reise
Weiß auf grau so weit das Auge sieht
Tonnenschwere Wolken
Werfen ihre Schatten in den Ring
Der Tanz beginnt

Wenn Graubart tanzt, erstarrt die Zeit
Wenn er dich ruft, ist es so weit
Die Wand aus Wasser türmt sich auf
Und streckt die Faust zum Himmel rauf
Der Regen peitscht
Und die Hölle steht bereit
Wenn Graubart tanzt
Wenn Graubart tanzt

Wenn Graubart tanzt

Alle Planken beben
Jetzt zeigt er sein düsteres Gesicht
Er will unsre Seelen
Aber die bekommt er heute nicht
Zeig uns, was du drauf hast
Spiel uns auf, der Bessere gewinnt
Der Tanz beginnt

Wenn Graubart tanzt, erstarrt die Zeit
Wenn er dich ruft, ist es soweit
Die Wand aus Wasser türmt sich auf
Und streckt die Faust zum Himmel rauf
Der Regen peitscht
Und die Hölle steht bereit
Wenn Graubart tanzt
Wenn Graubart tanzt

Wenn Graubart tanzt, erstarrt die Zeit
Wenn er dich ruft, ist es soweit
Die Wand aus Wasser türmt sich auf
Und streckt die Faust zum Himmel rauf
Der Regen peitscht
Und die Hölle steht bereit
Wenn Graubart tanzt
Wenn Graubart tanzt

Wenn Graubart tanzt
Wenn Graubart tanzt


Graubart songtext
 

 
Wenn Die Kälte Kommt (2021)
new lyrics
on-lyrics chart
Santiano lyrics are property and copyright of their owners. "Graubart" lyrics provided for educational purposes and personal use only.