Schmyt - Jenny songtext


Kipp’ Rosé auf den Schmerz und dein Herz in mein’n Grinder
Yeah-yeah, sag mir, sind wir zusamm’n oder nur zusamm’n einsam?
Dreampower Alabama (Dreampower Alabama)
Die Stadt, die niemals da war (Die Stadt, die niemals da war)
Ich fall’ in deine Arme (Ich fall’ in deine Arme)
Ich stürz’ in deine Arme

Deine Lippen sind weich, aber dein Herz ist hart
Ich fall’ in deine Arme, so wie in Stacheldraht

Und du sagst gar nicht: „Lauf“
Jenny, Jenny
Ich glaub’ nicht, dass du mich brauchst
Jenny, Jenny
Du bist gar nicht Jenny (Ich kann nicht folgen)

Ich küsse dich, wo du pink bist
Du willst Gift, bis es still ist
So tief in die Wildnis
Kein Rausch, nur den Filmriss
Du bist so geschmeidig wie Velour
Ich vergeh’ wie Zeit auf deiner Uhr
Dreampower Alabama (Dreampower Alabama)
Die Stadt, die niemals da war
Ich fall’ in deine Arme
Ich stürz’ in deine Arme, ja

Ich hör’ sie kommen, weil
Ganzer [?]
Ich flieh’ in deine Arme, so wie in Stacheldraht

Und du sagst gar nicht: „Lauf“
Jenny, Jenny
Ich glaub’ nicht, dass du mich brauchst
Jenny, Jenny
Du bist gar nicht Jenny (Ich kann nicht folgen)


Jenny songtext
 

 
Gift
Gift (2021)

 
new lyrics
Schmyt lyrics are property and copyright of their owners. "Jenny" lyrics provided for educational purposes and personal use only.