Wolfgang Petry - Adler songtext


Der Tag beginnt, ich schaue hoch hinauf
Die Freiheit ruft, sie ist mir so vertraut
Ich sag’: „Leb wohl“, es gibt kein Wiederseh’n
Sag, wo führt das hin?
Ich hebe ab und greife nach der Welt
Krieg und Hass, das wär Vergangenheit
Doch alles bleibt, so wie es immer war
Sag, wo führt das hin?

Der Adler schreit heut zum letzten Mal
Mit großem Stolz, er weiß, sein Ende naht
Der Adler schweigt und das für alle Zeit
Denn er ist jetzt endlich, endlich befreit
Hörst du den Donner? Ein Adler fliegt heim
Er wird dort landen

Ich seh’ den Schmerz, das Leid verweht im Wind
Wie kann das sein? Ich wär am liebsten blind
Mein Herz zerbricht, bevor die Nacht beginnt
Sag, wo führt das hin?

Der Adler schreit heut zum letzten Mal
Mit großem Stolz, er weiß, sein Ende naht
Der Adler schweigt und das für alle Zeit
Denn er ist jetzt endlich, endlich befreit
Hörst du den Donner? Ein Adler fliegt heim
Er wird dort landen
Der Adler schreit heut zum letzten Mal
Mit großem Stolz, er weiß, sein Ende naht
Der Adler schweigt und das für alle Zeit
Denn er ist jetzt endlich, endlich befreit
Hörst du den Donner? Ein Adler fliegt heim
Er wird dort landen
Er wird dort landen


Adler songtext
 

 
Auf das Leben (2021)
new lyrics
on-lyrics chart
Wolfgang Petry lyrics are property and copyright of their owners. "Adler" lyrics provided for educational purposes and personal use only.